Ihr Browser unterstützt das Canvas Element nicht!
lade Inhalt
  • Abreisskalender 2018 Betz
  • Der Lebensfreude Kalender 2018
  • Orgon Pyramide
  • Würfel 3cm poliert
  • Gratitude [CD] Lex
  • Christina, Band 1: Zwillinge als Licht geboren Gebundene Ausgabe – 15. Juli 2017
  • VortexPower Package
  • Orgon Engel
  • Wandkalender - Bilder vom Licht 2018 Kalender – 3. August 2017
  • Raumspray Pinus Cembra
  • VortexPower Soulmate2go
  • Diffusor aus Zirbenholz
  • Instinktbasierte Medizin®: Wie Sie Ihre Krankheit
  • Wasserkaraffe1L, mit Henkel
  • Lutzis Mondkalender lang 2018,
  • WASSERAUFBEREITUNG/KAR...
  • Bücher, DVDs, CDs
  • Bioprodukte
  • Räucherstäbchen
  • Blume des Lebens
  • Räuchern
  • Amazon Direkt Link
  • Aktuelles zum Zeitgesc...
  • Bilder Laden
  • Aromasprays, Düfte
  • Dr.Goerg Kokosoel, Kok...
  • Naturkosmetik
  • VE Classic Mixer
  • Sri Yantra
  • Diffuser, Aroma Sprays
  • Orgon Produkte
  • Schungit Produkte
  • Selenit -Lampen
Grösse
Grösse
Menge:
Artikelbeschreibung

Dem SRI-YANTRA, oder genauer SRI-Chakra-YAN-TRA, gilt seit Jahrtausenden im indisch-vedischen Kulturraum die allerhöchste Verehrung, und es ist im tantrischen Buddhismus das zentrale “Zeichen“ des Ausdruckes von Lebens- und Liebesenergie. Die berührenden Rituale der Anbetung - sei es im kleinen und privaten Lebensalltag oder auch in kollektiven Zeremo-nien, sind in ihrer Hingabe für unsere abendländische Mentalität und Kultur nur teilweise nachzuvollziehen.

Im SRI-YANTRA sollen alle anderen Yantras enthalten sein. Es gilt als die abstrakteste und höchste symbolische Repräsentation des Göttlichen Seins, die Manifestation des Universums als “Göttliche Mutter“, die physisch anwesend sein soll im BINDU-Punkt, dem Zentrum des SRI-YANTRAs, und die zur gleichen Zeit  überall im gesamten Universum präsent ist.

Dieses spirituelle Mysterium zu verinnerlichen ist der eigentliche Weg und das Ziel in der Meditation vor und mit dem SRI-Yantra. Diese gerichtete, jedoch absichtslose Aufmerksamkeit des Meditierenden auf das Sri-Yantra überwindet Schritt für Schritt, von Außen nach Innen sich bewegend,  jede der “neun umgrenzenden Barrieren“, um dann letzendlich, nach der allmählichen Auflösung der eigenen Hindernisse und Begrenzungen im zentralen BINDU-Punkt, im „Sitz der Göttlichen Mutter“ anzukommen – dort, wo auch SHIVA und SHAKTI in innigster Umarmung vereint sind.

0%
Artikelbilder